HOREX VR6: „NAKED BIKE DER SUPERLATIVE“

MOTORRAD: AKTUELLE TESTERFAHRUNGEN MIT DER NEUEN HOREX VR6

Dass die HOREX VR6 „richtig gut“ ist, bekam HOREX jetzt auch von kompetenter Seite offiziell bestätigt: Nach einem eingehenden Fahrtest mit dem faszinierenden Sechszylinder zieht das führende Fachmagazin MOTORRAD in seiner aktuellen Ausgabe ein durchweg positives Fazit.

Er habe ein „Naked Bike der Superlative“ bei einem „Fahrtermin mit besonderem Erlebniswert“ im Voralpenland südlich der Manufaktur im bayerischen Landsberg am Lech bewegt, resümierte der MOTORRAD-Chefredakteur und -Herausgeber Michael Pfeiffer in seiner Zusammenfassung. Im Fahrbericht wird auf den aufwendig überarbeiteten Motor, die komplett neue Motorsteuerung vom Branchenriesen BOSCH und die exklusive LED-Instrumententafel von Continental Engineering Services hingewiesen. Vor allem aber zeigt sich der renommierte Spezialist neben dem „einmaligen Sound“ („orchestral“) von den Fahreigenschaften des High-End-Bikes angetan. „Sofort überrascht das spielerische Handling der Maschine“, so MOTORRAD, die hochwertigen Federelemente ließen die HOREX „wie von selbst einlenken. Exakt, zielgenau und leichtfüßig sucht sie sich ihre Bahn.“ Viel Lob gibt es auch für die hochwertige Verarbeitung („genial“), besonders die der zahlreichen Carbonteile („sensationell gut“), die Motor- und Fahrwerksabstimmung sowie die Bremsen. Vom Antrieb komme „Druck in allen Lagen“ („monumental“) und insgesamt: „Wer da noch motzt, hat keine Ahnung“. Das Geld für eine HOREX VR6, meint nun auch MOTORRAD, sei jedenfalls „bestens angelegt“.

Den mehrseitigen HOREX-Fahrbericht finden Sie unter www.motorradonline.de.

HOREX VR6 Classic
Menü