„FIRE ON ICE“ MIT HOREX BEIM SNOWDANCE-FESTIVAL

Die 4. Auflage des Snowdance-Independent-Filmfestivals sprengte alle bisherigen Maßstäbe. Die Zahl der eingereichten Filme, der prominenten Akteure und der Austragungsstätten war so hoch wie nie, die Laufzeit wurde im Vergleich zu den Vorjahren verdreifacht. Insgesamt rund 7500 Besucher sahen die Lang- und Kurzfilme sowie Serien und die Reaktionen der Landsberger lassen nur einen Schluss zu: Die Stadt „brannte“ vor Begeisterung. Trotz der eisigen Temperaturen in den letzten Wochen haben alle Feuer gefangen: Snowdance 4.0 – „Fire on Ice“!

HOREX würdigte diesen positiven Ausnahmezustand mit einem zweiten extravaganten Sondermodell seines neuen VR6-Motorrades, der Snowdance #2 / „Fire on Ice“. Auch wenn natürlich nicht daran gedacht war, die Begeisterung zu „löschen“, ist die Snowdance #2 für alle Eventualitäten gerüstet. Neben der brillanten HOREX-Technik ist sie gewissermaßen das erste „Feuerwehr-Motorrad“ des elitären Zweirad-Herstellers. Schon beim „making of“ war die Begeisterung der Macher wieder einmal enorm gewesen, denn die junge Truppe brennt nicht nur für HOREX, sondern auch für andere glühende Ideen: „Fire on Ice“ bei Snowdance 4.0!

Das spektakuläre Einzelstück war während des gesamten Festivals auf der Empore im Foyer des Landsberger Stadttheaters ausgestellt. Aber auch bei der Preisverleihung am Abschlusstag leistetedas Landsberger Unternehmen wieder seinen Beitrag. Wie im Vorjahr wurde der „HOREX Award“ für die beste Regiearbeit aller Festivalbeiträge vergeben. Der mit 2000 US-Dollar dotierte Preis ging an den Finnen Tuukka Temonen für seinen beeindruckenden Film „Born in Heinola“ über die Anfangsjahre der erfolgreichen Band „Apulanta“, in der Temonen selbst am Bass spielte.

Neu – und Ausdruck des verstärkten Engagements – war im Snowdance-Programm 2017 die „HOREX Nacht der Filmemacher“. Im Saal des Landsberger Stadttheaters stellte dabei zunächst Festival-Mitveranstalter Tom Bohn Regisseure und Filmschaffende vor, die an den insgesamt Beiträgen der offiziellen Shortlist mitgearbeitet haben. Im Anschluss an die Gesprächsrunde wurde im Theaterfoyer in gehobenem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden der „HOREX Ball der Filmemacher“ gefeiert.

HOREX VR6: „NAKED BIKE DER SUPERLATIVE“
Menü