2. Dezember 2015

Weiter auf der Überholspur: HOREX VR6 Black Edition kommt

Deutschland-Premiere des zweiten Sondermodells auf High-End-Level bei der Custombike Show in Bad Salzuflen

Nach dem erfolgreichen Auftritt der brandneuen HOREX VR6 Silver Edition im September 2015 rollt nun das Schwestermodell HOREX VR6 Black Edition an den Start. Der reine Single-Seater fährt nach der Feuertaufe auf der weltweit größten Zweiradmesse EICMA in Mailand jetzt erstmals auf deutschem Boden vor. Er steht bei der Custombike Show im Messezentrum Bad Salzuflen vom 4. bis 6. Dezember 2015 im Rampenlicht. Gleichzeitig beginnt der Verkauf.

Brillantem Silber folgt jetzt offensives Schwarz. Nach der erfolgreichen Rückkehr auf den Motorradmarkt unter neuer Flagge geht es bei HOREX Schlag auf Schlag. Nach dem Auftakt mit der überaus erfolgreichen VR6 Silver Edition folgt nun das nächste Highlight in Form der VR6 Black Edition. Unterschied: das neue Modelle ist ein reiner Single-Seater und kann deswegen optional mit einer Café-Racer-Lenkerkonfiguration geordert werden. Ansonsten verbindet sich auch hier pures Understatement mit Spitzentechnologien und einem einzigartigen Leichtbaukonzept.

Nach der Übernahme der Traditionsmarke durch den neuen Mutterkonzern 3C-Carbon blieben von der vorherigen VR6 nur wenige Teile wie Motor, Tank, Schwinge und Rahmen übrig, die dennoch alle sehr aufwendig überarbeitet wurden. Charakteristisches Alleinstellungsmerkmal der HOREX bleibt weiterhin der außergewöhnliche 1,2-Liter-Sechszylinder-Motor in VR-Technologie, der seit seiner Überarbeitung über eine wesentlich harmonischere und homogenere Leistungsentfaltung verfügt. Die Spitzenleistung liegt nun bei 170 PS (125 kW) bei 9.300 U/min, das maximale Drehmoment bei 138 Nm. Damit erweist sich der Antrieb als durchzugsstark in allem Drehzahlbereichen. „Wir definieren uns aber nicht primär über die Leistung“, sagt Geschäftsführer Karsten Jerschke. „Das Hauptaugenmerk lag auf der Verbesserung der Fahrbarkeit des Motorrads, die so einzigartig wie die VR6 selbst ist.“

Manufakturfertigung bei 3C-Carbon in Landsberg am Lech

Die hohe Leichtbau-Kompetenz der 3C-Carbon-Gruppe zeigt sich bei den VR6-Modellen unter anderem bei der komplexen Leichtbaukonstruktion des Fahrzeughecks. Es wurde komplett in Form eines hochstabilen, strukturellen Kohlefaserunterbaus umgesetzt. Die Sitzbank wartet mit echtem Sattelleder inklusive geprägtem HOREX-Logo auf. Insgesamt bringt das neue Motorrad satte 35 Kilo weniger als der Ursprungsversion auf die Waage.

Bei der Black Edition präsentiert das Entwicklungsteam von 3C-Carbon in Gestalt des völlig neu entwickelten CFK-Steuerkopfrahmens ein weiteres technisches Highlight, das entscheidend zu einer weiteren Gewichtsreduzierung um mehr als fünf Kilogramm beiträgt.

Karsten Jerschke: „Eine HOREX ist für Leute gebaut, die anspruchsvolle technische Lösungen lieben. Wir zeigen bei den neuen Modellen was 3C zu leisten vermag.“ Im Kompetenzfeld Leichtbau- und Kohlefasertechnologie ist die 3C-Carbon Group AG ein weltweit anerkanntes Unternehmen und beansprucht einen Führungsanspruch in der Excellence bei Materialität, Design und Qualität.

Limitiertes Sondermodell

Das Sondermodell HOREX VR6 Black Edition wird wie bereits das Schwestermodell in einer limitierten Auflage von 33 Exemplaren angeboten. Auf der Hompage www.horex.com können sich interessierte Kunden registrieren.